Wissenschaft zu buddhistischen Themen

Vieles gibt es aus der Wissenschaft zu berichten, die sich in den letzten

Jahren mit Gehirnfunktionen und Meditation auseinandergesetzt hat. Hier

aus der weiten Welt des Internets einige interessante Links.

 

 

 

"Spuren im Kopf", ein interessanter Artikel

in der Süddeutschen Zeitung vom 8. Februar

2015 über Meditation in der Forschung. 

 

 

 

 

 Gesund durch Meditation? 

Ein Artikel aus dem Spiegel zum Thema 

 Meditation und Gesundheit, speziell zu 

 der Methode des MBSR 

 

 

 

Wie wirkt Meditation - Der Forscher Ulrich Ott

 

InteressantesVideointerview  mit einem  der  führenden
Meditationsforscher Deutschlands, Neurowissenschaftler 
Ulrich Ott, der an der Universität Gießen schon lange
Meditation untersucht. Sehr erhellend und von einem
Wissenschaftler dargelegt, der auch selbst Meditation
anwendet und lehrt.   

 

 

Es wird sehr klar dargelegt, warum  

Meditation wirkt  und wie sie wirkt,  

durchaus auch mit kritischen  

Anmerkungen.

 

 

 

Die ZEIT zum Thema Hirntod

 

Ein recht spannender Artikel von Christian Schüler in der ZEIT zum Thema "Wann ist ein Mensch tod" und die Frage, ob der allgemein gültige medizinisch begründete Hirntod wirklich das Ende des Lebens ist oder nicht.

 

 

 

 

 

Die Wirtschaftskrise - Buddhistisch betrachtet 

 

 

Ein sehr erhellendes Video vom deutschen  Wirtschafts- wissenschaftler und Buddh- isten Professor Brodbeck zu der Frage, wie es zu der ak- tuellen Wirtschaftskrise kommen konnte. 

 

     

Und wie der Buddhismus zu der Frage  

"Wie gerecht und real ist das westliche  

Wirtschaftsmodell" steht.

 

 

Und Ratten haben doch Mitgefühl

 

   

Welche großartige Erkenntnis der Wissenschaft, dargelegt hier in der Süddeutschen Zeitung 

 

 

 

 

Mitgefühl in der Forschung - Paul Ekman &  Dalai Lama 

Der Emotionsforscher Paul Ekman hat nach einem wissenschaftlichen Treffen mit dem Dalai Lama im Jahr 2000 in den folgenden Jahren sein Augenmerk verstärkt auf die Erforschungvon Liebe und Mitgefühl gelegt.  

Ein spannendes Buch ist in den letzten Jahren daraus geworden.  

 

 

 

 

 

Eine gute Rezension zu dem Buch gibt es bei der FAZ auffolgendem Link:

 

 

 

 

 

 

 

...Au Backe... 

 

 

...und gegen Schmerzen hilft

Meditation also auch noch... 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Berzin Archiv

 

Dr. Alexander Berzin isteiner der fähigsten Übersetzer für tibetische Sprache und ein ganz profunderKenner der buddhistischen Lehre des Mahayana und der tibetischen Schulen. Sein umfangreiches Archiv im Internet bietet etliches zum Lesen. Berzin gehört auch zu den kritischen Leuten, die immer wieder vor allzu hirnlosen Lehrer-Schüler Beziehungen warnt, ohne diese an sich in Frage zu stellen.  

Hier der Link, der zu  

seiner Homepage

führt:   

 

 

 

 

Buddhismus und Islam

 

Dr. Alexander Berzinbeschreibt ausführlich in einer Arbeit die Kontakte zwischen Buddhismus und Islam. Berzin stellt klar, dass der Islam (im Gegensatz zum fundamentalistischen Islamismus) nicht zu verurteilen ist. 

Was von manchen westlichen "Buddhisten" allerdings so nicht geteilt wird,  

wiefolgendes Interview mit dem "wissenden" Dänen Ole Nydahl zeigt.  

Zum selbst ein Bild machen hier zum herunterladen. 

Dateidownload
Interview mit Ole Nydahl

 

  

Mönche im Labor - ARTE Film

 

 

Interessante Dokumentation (Deutsch) über wissenschaftliche Untersuchung von meditativen Praktiken, eine etwa einstündige Doku, die vor einem Jahr auf ARTE lief gibt es bei youtube unter folgenem link anzusehen